Kulturbüro Elisabeth Berlin
Kultur Raum geben

La dolce vita - Ein Liederabend mit Musik von Claudio Monteverdi

Sonntag, 10. Dezember 2017

17 Uhr

St. Elisabeth
lauten compagney BERLIN und Dorothee Mields (Foto: Stephan Röhl)
Eine Ausnahmesopranistin des 21. und ein Ausnahmekomponist des 17. Jahrhunderts. Am 2. Adventssonntag gibt Dorothee Mields zusammen mit der lautten compagney ein Solorecital.

Zeitlos sind die Themen in Monteverdis Arien, Madrigalen und Concerto: Leidenschaft, Sehnsucht, Hoffnung, Schmerz und Glück bewegen uns heute genauso wie die Menschen vor 400 Jahren.

Mit klangvollen Harmonien und wohl gewählten Worten wird in Monteverdis Stücken die reizende Geliebte angebetet und das Glück der süßesten Nachtigall gepriesen. Nymphen werden aufgefordert, zum Klang der schönen Musik in duftender Luft zu tanzen, und die Liebenden vertrauen auf Amor und Fortuna. Jedoch nicht nur die Süße des Lebens fängt der Komponist in seinen anmutigen Melodien ein, sondern auch den endlosen Schmerz brennender Herzen, die bitteren Tränen verlorener Liebe und die schweren Qualen grausamer Schicksale. Wenn trotz aller Widrigkeiten die trügerische Hoffnung und die hingebungsvolle Treue siegt, so zeichnet Monteverdi das Leben von seiner bittersüßen Seite, die der Sehnsucht ihren Antrieb verleiht.

Mit diesem Programm präsentieren Dorothee Mields und die lautten compagney BERLIN nach zwei überaus erfolgreichen Programmen und CDs mit englischer Barockmusik (Love Songs und Love’s Madness) Werke aus den Madrigalbüchern, der Oper Poppea, sowie aus der Marienvesper und der Sammlung Selva morale e spirituale. Die gleichnamige CD erscheint im Herbst 2017 bei dhm/Sony.

Dorothee Mields, Sopran
lautten compagney BERLIN (10)
Flöte, Violine (2), Viola, Violone (2), Percussion, Orgel/Cembalo, Laute/Gitarre, Laute
Konzept und Idee – Wolfgang Katschner

Eintritt: 18 € zzgl. Vorverkaufsgebühr. Es gilt ein Frühbucherrabatt bis zum 31.10. mit 20% Ermäßigung (14,40 €).
Tickets unter www.reservix.de, Tel: : 01806 700 733 (20 ct pauschal aus dem deutschen Festnetz, 60 ct vom Handy) oder an den Berliner VVK-Stellen.
Restkarten und ermäßigte Karten an der Abendkasse.