Kulturbüro Elisabeth Berlin
Kultur Raum geben

MYTHOS EUROPA | INKONTINENT - Performance | Konzert | Installation

Dienstag, 3. Oktober 2017 bis Freitag, 6. Oktober 2017

19.30 Uhr

St. Elisabeth
Lose Combo
Inmitten multipler europäischer Krisen erscheint es an der Zeit, ein neues Bild unseres Kontinents jenseits geographischer Vorstellungen und Limitierungen zu entwerfen: die Utopie eines InKontinents, der sich als ein mobiler Schutzraum begreifen lässt.

Seit vielen Jahren erforscht die LOSE COMBO die Möglichkeiten einer performativen Kartographie. In ihrer neuen Arbeit durchleuchtet sie hierfür den variantenreichen Mythos der Entführung Europas durch Zeus mit Hilfe Buckminster Fullers polyperspektivischer Weltkarten-Projektion und verschränkt beides zugleich mit dem polyphonen Formenreichtum der Kunst der Fuge Johann Sebastian Bachs.
Zwischen flüchtigen elektronischen Bildern und Klängen sind aus dieser Komposition in der St. Elisabeth-Kirche an jedem Abend andere Teile zu hören, die Erzählperspektiven verschieben sich permanent und das Publikum kann in der frei begehbaren Rauminstallation wie auf einer Karte, die weder oben noch unten kennt, navigieren.

LOSE COMBO von Jörg Laue 1994 gegründet, realisiert Hybride aus Performance, Konzert, Klang-, Video- und Lichtinstallationen - entgrenzte Zeit-Räume, die das Gegenwartserleben radikal herausfordern. In seinen bildnerischen und musikalischen befragt Jörg Laue die Schnittstellen digitaler Aufzeichnungsverfahren und analoger Kopier- und Reproduktionsvorgänge. Mehr Informationen unter www.lose-combo.de

SONAR QUARTETT haben einen festen Platz in der Szene der Neuen Musik und sind bekannt für ihre Experimentierfreude und ihre Grenzgänge zwischen Musik und Performance. Das Quartett agiert national (Festivals Ultraschall, MaerzMusik, Forum Neuer Musik des Deutschlandfunk, dem Siemens Arts Program u.a.) wie international (z.B. Gaudeamus Utrecht, Présences Paris, Pan Music Festival Seoul). Mehr Informationen unter www.sonarquartett.de

Performance: Claudia Splitt / Florian Feigl
Sonar Quartett: Susanne Zapf und Wojciech Garbowski (Violine), Nikolaus Schlierf (Viola), Cosima Gerhardt (Cello)
Konzept/Raum/Text/Klänge/Video: Jörg Laue
Lichtdesign/Technische Leitung: Jörg Bittner
Klangregie/Tontechnik: Stephan Wöhrmann
Bildregie/Videotechnik: Florian Fischer
Künstlerische Mitarbeit: Esther Ernst
Produktionsleitung: Anna Bergel, Assistenz: Nina De Ludemann, Presse/ÖA: Kerstin Böttcher, Grafik: Carmen Klaucke

Eintritt: 15 Euro / erm. 10 Euro
Karten zzgl. VVK-Gebühr: www.reservix.de, Tel: 01806 700 733 (Festnetz: 20 ct / min, Handy: 60ct/min) oder an allen Berliner Vorverkaufsstellen.

Eine Produktion der LOSE COMBO in Kooperation mit dem Kultur Büro Elisabeth.
Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

Weitere Infos: www.lose-combo.de | www.sonarquartett.de