Kulturbüro Elisabeth Berlin
Kultur Raum geben

Ohne Sprache – Bodeninstallation von Heide Pawelzik

Samstag, 20. Januar 2018 bis Sonntag, 4. Februar 2018

Öffnungszeiten: Di-Fr 16-19 Uhr, Sa+So 12-19 Uhr. Eintritt frei

St. Elisabeth
Foto: Heide Pawelzik
Unübersehbar wie ein weites Meer breiten sich Formen und Formfetzen auf dem Boden aus. Sind sie von fern herangeschwemmt oder treiben sie lose wohin? Es gibt kein Woher oder Wohin und keine feste Richtung. Es herrscht eine beunruhigende Bewegtheit wie eine unheimliche Stille.

In dieser Unbestimmtheit liegt eine besondere Kraft dieser Installation. Jedoch entsteht bei aller Fragilität und Ungewissheit ein immens starker Raumeindruck, der eine Spannung erzeugt und Fragen aufwirft. Wie auch die Farbe der auf dem Boden liegenden Fragmente - sie changiert von Blassgrau nach Schwarzblau - von fern an ein Meer erinnert, so bleibt auch diese Anmutung unbestimmt. Nichts weiter deutet in diese Richtung.
Die amorphen, faltigen Stücke sind in einem künstlerischen Vorgang aus Wachs gewonnen, aber nicht geformt. Die zarten Wachshäute sind einzeln durch die Hände der Künstlerin gegangen, also keineswegs Zufallsprodukte. Es sind aber keine bewußten Formungen, die gezielt an Gegegnstände erinnern, wie ja die Bodenarbeit insgesamt einem abstrakten Meer an Formen gleicht.

Vernissage: Samstag, 20. Januar um 12 Uhr, Eröffnungsrede: Prof. Dr. Christina von Braun,
Finissage: Sonntag, 4. Februar um 12 Uhr.
Geöffnet: Di-Fr 16-19 Uhr, Sa+So 12-19 Uhr. Eintritt frei