Kulturbüro Elisabeth Berlin
Kultur Raum geben

Tanz im August - 29. Internationales Festival Berlin: Sasha Waltz & Guests - WOMEN

Mittwoch, 30. August 2017 bis Samstag, 2. September 2017

20.00 Uhr am 30./31.8. und 21 Uhr am 1./2.9.

St. Elisabeth
Zwanzig Tänzerinnen exerzieren gemeinsam mit Sasha Waltz Rituale von Weiblichkeit und erforschen deren Körperbilder. Was entsteht, wenn sich Frauen verbinden und verbünden? Und wie können mit dem Wissen der Vergangenheit neue feministische Bewegungen entstehen, die einen Geschlechterkampf hinter sich lassen?

Unter anderem inspiriert von Judy Chicagos ikonischer Arbeit »The Dinner Party« (1979, Brooklyn Museum, New York) arbeitet die Berliner Choreographin erstmals mit einem reinen Frauenensemble. In Karl Friedrich Schinkels St. Elisabeth-Kirche verbindet sich die Live-Performance mit einer Architektur-Ikone der Stadt und die Tänzerinnen mit dem Publikum in einem immersiven Raumerlebnis.

Choreografie & Regie: Sasha Waltz
Licht: Martin Hauk
Musik: Soundwalk Collective
Kostümdesign: Christine Birkle
Konzept und Umsetzung: Chantal Margiotta

Von und mit:
Liza Alpízar Aguilar, Claudia Catarzi, Maria Marta Colusi, Clémentine Deluy, Lisa Densem, Hwanhee Hwang, Lorena Justribó Manion, Florencia Lamarca, Maureen Lopez Lembo, Annapaola Leso, Margaux Marielle-Trehoüart, Thusnelda Mercy, Michal Mualem, Sasa Queliz, Zaratiana Randrianantenaina, Yael Schnell, Claudia de Serpa Soares, Wibke Storkan, Takako Suzuki, Charlotte Zerbey

Dauer: 70 Min

Tickets: 25 €, erm. 18 € zzgl. VVK-Gebühr über www.reservix.de oder unter der Hotline: 01806 700 733 (0,20 € pauschal aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz 0,60 €).

Der Vorverkauf ist bereits ausverkauft, ggf. gibt es noch Restkarten an der Abendkasse.
Ticketing & Service des Festivals Tanz im August: serviceathebbel-am-ufer.de | Tel +49(0)30.259004-27

Eine Produktion von Sasha Waltz & Guests in Kooperation mit Kultur Büro Elisabeth
im Rahmen von Tanz im August - 29. Internationales Festival Berlin, präsentiert von HAU Hebbel am Ufer. 

Sasha Waltz & Guests wird gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und dem Hauptstadtkulturfonds. Die Vorstellungen werden gefördert von der Schering Stiftung.

Foto: Bernd Uhlig