Kulturbüro Elisabeth Berlin
Kultur Raum geben

Echoes of cultural localizations - mit dem ensemble mosaik

Mittwoch, 26. Oktober 2022

20 Uhr 

Villa Elisabeth

25 Jahre ensemble mosaik!

Neue Musik | Konzert

© Anja Weber

"Echoes of cultural localizations" schließt an die Reihe "realities, places and displacement of places" des ensemble mosaik an. Es werden neue Werke von Liza Lim, Anothai NItibohn und Jonas Baes präsentiert.

Die Werke der drei Komponist:innen Liza Lim (Australien), Anothai NItibohn (Thailand) und Jonas Baes (Philippinen) beschäftigen sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema der kulturellen Verortung sowie deren Beeinflussung durch globale Entwicklungen.

Jonas Baes fokussiert auf die Diskrepanz zwischen erster und dritter Welt, die sich durch die Pandemie weiter manifestiert und zeigt dies am Beispiel der Slums in Manila (Philippinen).

Anothai NItibohn thematisiert kulturelle Grenzbereiche und gründet ihre musikalische Forschung auf der Idee der Interkulturalität und des Dialogs zwischen den Kulturen, indem sie die musikalischen Sprachen eines professionell ausgebildeten, zeitgenössischen Stils mit der mündlichen Volkstradition verbindet. Liza Lim reflektiert in How Forests think über Wälder, die sich als Sinnbild für eine Welt der wuchernden, sich auflösenden Formen und unerwarteten Verwandtschaften zwischen den Dingen darstellen.

Das ensemble mosaik knüpft mit diesem Konzertprojekt an seine Reihe realities, places and displacement of places, die sich mit urbanen Entwicklungen beschäftigt und soziokulturelle Zusammenhänge hinterfragt.

Programm:
Anothai NItibohn: Trialogue (2022, UA) für zwei Tänzer, kleines Ensemble und Elektronik
Jonas Baes: virtual implosion (2022, UA) für Flöte, Klarinette, Schlagzeug, Klavier, Violine, Cello, Video und Audio-Zuspiel
Liza Lim: How Forests Think (2016) für Sheng und Ensemble

Mit dem ensemble mosaik

Kristjana Helgadottir – Flöte
Simon Strasser – Oboe
Christian Vogel – Klarinette
Martin Losert – Saxophon
Nathan Plante – Trompete
Matthias Jann – Posaune
Roland Neffe – Schlagzeug
Ernst Surberg – Klavier
Sarah Saviet – Violine
Karen Lorenz – Viola
Mathis Mayr – Cello
Matthias Bauer – Kontrabass

Arne Vierck – Elektronik / Sound
Eckehard Güther – Videotechnik

Klakul Agradechanat, Yutthana Agradechanat - Tänzer
Wu Wei - Sheng
Magnus Loddgard - Dirigent

Dauer: 1:30h

Tickets: 12 €/ erm. 8 € zzgl. Gebühren
online via www.elisabeth.berlin/billetto
Restkarten an der Abendkasse. Freie Platzwahl!

Weitere Infos zu Tickettarifen finden Sie hier: Service/Tickets

 

HINWEIS
Bitte beachten Sie unsere aktuellen Corona-Regeln.

Veranstalter: ensemble mosaik in Kooperation mit dem Kultur Büro Elisabeth
Gefördert durch BKM im Rahmen des Neustart Kultur Förderprogramms.

Foto © Anja Weber

Jetzt Tickets sichern