Kulturbüro Elisabeth Berlin
Kultur Raum geben

KONTRAKLANG - Extended Keys

Donnerstag, 13. Mai 2021

19 Uhr

Villa Elisabeth
Im Mai stehen bei KONTRAKLANG aktuelle Kompositionen für Tasteninstrumente im Fokus.

Ein seltenes Hörerlebnis bietet die Pianistin Marina Khorkova mit ihrem selbst entworfenen und -gebauten Multiphonics-Klavier. Das Instrument ist reduziert auf seine Saiten, die Khorkova offen legt und mit einer Vielzahl an Materialien präpariert, sodass beim Spielen ein farben- und obertonreicher Klang entsteht.

Die beiden Composer-Performer*innen Andrea Neumann und Simon James Phillips sind schon lange prägende Figuren der Berliner Echtzeitmusikszene. Bei KONTRAKLANG sind sie zum ersten Mal als Duo zu hören, bei dem das einzigartige Innenklavier von Neumann auf das vielseitige Spiel von Phillips trifft.

Programm:
Marina Khorkova: Drei Miniaturen für Multiphonics-Klavier (2018)
Marina Khorkova – Multiphonics-Klavier
Andrea Neumann & Simon James Phillips: Duo
Andrea Neumann – Innenklavier
Simon James Phillips – Klavier

Die Klanginstallation von Åsa Stjerna: Site-specific sound installation for Elisabethkirche // Outdoor-Installation (2021, UA) wurde für den 9.5. abgesagt!

Die Sets von Marina Khorkova und Andrea Neumann/Simon James Phillips werden am 15. April in der Villa Elisabeth aufgenommen und am 13. Mai um 19 Uhr auf KONTRAKLANG Youtube-Kanal veröffentlicht.

Mit:
Marina Khorkova, Andrea Neumann, Simon James Phillips
 

Veranstalter: KONTRAKLANG in Kooperation mit dem Kultur Büro Elisabeth

Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.
Weitere Infos unter: www.kontraklang.de
www.facebook.com/kontraklangberlin

KONTRAKLANG ist eine Konzertreihe für zeitgenössische Musik, die die Vielfalt der Berliner Szenen der zeitgenössischen Musik widerspiegelt und ist zugleich ein Forum für aktuelle Strömungen. KONTRAKLANG präsentiert Kammermusik sowie neue künstlerische Ansätze, mit denen sie in einen kontinuierlichen Austausch tritt, etwa Klangkunst, Composer-Performer-Praktiken, medienbasierte künstlerische Arbeit und Musiktheater. Mit einem eklektischen und dynamischen Programm, in dem unterschiedliche Stile und Musikergenerationen vertreten sein werden und Geschlechtergleichstellung berücksichtigt wird, richtet sich Kontraklang an ein ebenso großes, bunt gemischtes Publikum.